MENTALE FITNESS

Zum Schießen eines guten Scores braucht es körperliche Fitness, mentale Fitness, die richtige Technik und das richtige Material. Wie körperliche Fitness und Schießtechnik kann auch mentale Fitness trainiert werden, hier drei Übungen zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit:

Sekundenzeiger


Ein Ziffernblatt
  • In der ersten und zweiten Minute alle 5 Sekunden (d.h. bei 5, 10, 15, 20 usw.) mit den Fingern schnippen oder auf den Tisch klopfen.
  • In der dritten und vierten Minute nach 5 Sekunden und nach 10 (d.h. bei 5, 15, 20, 30, 35 usw.) mit den Fingern schnippen oder auf den Tisch klopfen.
  • In der fünften und sechsten Minute nach 5, nach 10 und nach 15 (d.h. bei 5, 15, 30, 35, 45, 60 usw.) Sekunden mit den Fingern schnippen oder auf den Tisch klopfen.

Quelle: Total Archery, Kisik Lee und Robert de Bondt

Konzentration


Äste eines Baums
  • Die Aufmerksamkeit wird auf ein beliebiges Detail aus dem Alltag gerichtet, zB. auf den Ast eines Baums.
  • Die Aufmerksamkeit wird bewusst am Detail gehalten, Störungen werden wahrgenommen, gedanklich aber gleich wieder losgelassen.
  • Die Dauer der Konzentration allmählich von 2 auf 5 Minuten ausdehnen.

Fingerakrobatik


Finger bilden ein l und ein o
  • Die Finger der einen Hand bilden ein „ L “, die Finger der anderen Hand bilden ein „ O “.
  • Wechsel /
  • Zur Steigerung der Intensität kann zu dieser Übung eine Stresssituation wie der Beginn der Wertungspfeile, das Stechen bei der Staatsmeisterschaft, u.ä. visualisiert werden.